21. Februar 2016

Viele, viele Welpenbesucher und ein unauffindbarer Kuchen Buben oder Hunde schuld???

Auch vielleicht künftige Welpeninteressenten waren da um zu sehen wie Spinone wirklich aussehen. Und da kann ich ja viele Varianten bieten.

Glatt mit Bart Gina, viel zu viele Haare (für den Jagdhundegebrauch + gut als Showhund, weil pflegeintensiv   - Vittoria alias Plüschi, passend rauh die Mama Iuna, ideal wirklich harsch lang genug aber nicht zu viele Yentl.)

Yentl hat so und so richtige Verehererinnen, also wenn mit mir einmal was sein sollte, die hat ihren Platz.

 

Leo, Clementino sei Ruderi Montforte, der Vater der Welpen war zu Besuch. Hundeväter die nicht immer beim Rudel sind, verhalten sich Welpen gegenüber sehr skeptisch und meiden die kleinen Ungeheuer lieber.

Da es sich ja herausgestellt hat, dass die Interessentin  aus Großbritanien nicht geeignet ist, sind nun wieder zwei Welpen frei, Für Avanti und Alaba suchen wir noch einen geeigneten Platz.

Antonio, wird als Jagdhund nach Deutschland kommen.

Avanti, für ihn suchen wir auch noch ein passendes Zuhause

Alonso soll Jagdhund im Salzkammergut werden.

Hier habe ich die große Bitte geäußert, mit Alonso auch auch Ausstellungen zu gehen bzw. dass ich ihn, wenn es für die Besitzer zu aufwändig ist, mitnehmen kann. Die erste wäre dann die IHA in Wels. Er schaut jetzt absolut vielversprechend aus.

Amaretto soll Jagdhund in Bayern werden

Aviva, heißt dann Allegra und wird Familienhund

Adele darf Jagdhund im Mühlviertel werden.

Alaba, für ihn suchen wir noch einen Platz.

14. Februar 2016

Das Ärgste hat Iuna überstanden, es ist eine abszessierende Mastitis. Sie ist eine tolle Mutter und sorgt sich immer noch sehr geduldig um ihre Kinder.

Ganz lieber Besuch von der Züchterfreundin Birgit Bohmann Roos

vom Zwinger Bosco del Tasco.

8. Februar 2016

Aviva

Alonso

Avanti

Antonio

Alaba

7. Februar 2016

1. Februar 2016

Bilder von gestern:

Alaba

Antonio

Avanti daneben Antonio

Alonso

Amaretto

Aviva

Adele

Vermischtes

28. Jänner 2016

Statt Fotos heute Bilder vom Kampf am Milchbuffet

22. Jänner 2016

Da meine "Heimhomepage" www.spinone spinnt und kaum aktualisierbar ist, gibt es hier die Neuigkeiten zu unserem

A Wurf. Vorerst einmal die Bilder, aktuelle gibt es morgen. Die Welpen werden dieses WE die Augen aufmachen. Einer der Höhepunkte bei der Welpenaufzucht.

23. Oktober 2014

In der Oktober Ausgabe der UH (Unser Hund - Zeitschrift des Österreichischen Kynologenverbandes) wird der Spinone auf den vier Mittelseiten vorgestellt. Nachzulesen auch hier:

Download
Spinoneartikel in der ÖKV Zeitschrift
UH Portrait Spinone.pdf
Adobe Acrobat Dokument 758.3 KB

25. September 2014.

Da ich ja einen Welpen als Nachfolgerin für die so schmerzlich vermisste Nelly behalten will, habe ich, bei den für mich infrage kommenden Hündinnen einen Ortolani Test machen lassen. Dabei werden die Welpen in Kurznarkose gelegt und es wird geschaut, ob bei einer gewissen bewegung ein "Klick" ensteht. Im Video sieht das so aus:

Ortolani Test

Bisher haben die so erhobenen Befunde und die späteren HD Röntgen Befunde gut zusammen gepasst.

Bei allen untersuchten Welpen war der Ortolani Test negativ. Bin gespannt, ob das in rund 1,5 Jahren auch wieder so gut mit den Röntgenbefunden übereinstimmt.

Jedenfalls die Bärte harmonieren schon.

Yuna vor der Abreise

15.September 2014

Bericht von Yogis Familie man merkt die Profession des Wortes!


Ein Hallo aus dem Schwabenländle,
das ist völlig ok so mit den Papieren, wir brauchen sie nicht früher.
Yogi geht es bestens und wir haben viel Freude miteinander. Wir sind völlig begeistert von unserem Spinone und erregen sehr viel Aufsehen mit
dem hübschen Buben. ;-)
Es ist wirklich toll, wie ruhig und unerschrocken er mit einem durch die Welt geht. Yogi und Emil sind auch bereits ein tolles Team geworden.
Überhaupt ist es auffällig, wie begeistert Yogi auf Kinder zugeht. Wir bringen jeden Morgen Emil in die Kinderkrippe. Yogi darf auch mit rein, da
er ja noch nicht alleine bleiben kann. Die Leiterin, ebenfalls eine Hundebesitzerin, ist da Gott sei Dank sehr locker. Mittags warten wir draußen, bis alle Kinder herauskommen. Yogi genießt den Kinder-Trubel
sichtlich. Seine Wasser-Leidenschaft können wir mit vielen Bächen und Seen in der Umgebung prima bedienen. Die Angewohnheit, dass er auch aus dem Wassernapf zuhause ein Planschbecken macht, müssen wir ihm noch
abgewöhnen. Ein Schmunzeln können wir uns dabei aber nicht verkneifen, weil es einfach trollig aussieht, wie er da rumpanscht. Bis dahin liegt einfach ein Handtuch neben dem Wassernapf. In unserem Garten gibt es viele
hochspannende Ecken und er stromert gerne herum, untersucht alles und„hilft“ uns bei der Gartenarbeit. Im Haus hat er bereits seine Lieblingsecken zum Ausruhen. Die Körbchen von Jule wurden von ihm
begeistert angenommen. Auch nachts schläft er schon lange nicht mehr in seiner Kiste mit Stinkedecke, sondern am Liebsten auf unseren Kleidern.
Die liegen natürlich wie von Zauberhand auf dem Boden herum. In der Welpenschule geht er völlig unbeeindruckt über Wippen, Hindernisse, Gitter, durch Röhren und durch mit Bändern oder CDs behängte Reifen.
Andere mussten Leckerlies in das Bällebad werfen, damit ihre Welpen hineingingen. Yogi schmiss sich voller Begeisterung hinein, wühlte sich
grunzend durch die bunten Kugeln und biss einige platt. Er war gar nicht mehr herauszubekommen. Wie sich schon beim Abholen zeigte, haben wir ein kleines Grunzschweinchen. Yogi kommentiert gerne und äußert nachdrücklich seine Meinung.
Wie geht es Wanda? Hat sie sich gut von dem reichen Kindersegen erholt?
Wir finden es sehr schade, dass die Hundstage aufgrund der Absagen nicht den gewünschten Erfolg eingebracht haben. Es ist doch überall das Gleiche, erst wollen alle begeistert mitmachen und dann springen sie ab. Wir fanden es beachtlich, was da auf die Beine gestellt wurde. Das Programm war wirklich interessant und hätte uns auch gefallen.

Viele Grüße und viele Knuddler an die Hunde
P.S. von meinem Mann an deinen Mann: Kabel sind völlig uninteressant, Yogi liebt Steckdosen. Besonders die neben der Wasserschüssel. :-)

6. März 2016

Ja von manchen Welpen haben wir die letzten Bilder gemacht bevor sie ab Mittwoch das "Nest" verlassen.

 

29.Februar 2016

21. Februar 2016

Viele, viele Welpenbesucher und ein unauffindbarer Kuchen Buben oder Hunde schuld???

Auch vielleicht künftige Welpeninteressenten waren da um zu sehen wie Spinone wirklich aussehen. Und da kann ich ja viele Varianten bieten.

Glatt mit Bart Gina, viel zu viele Haare (für den Jagdhundegebrauch + gut als Showhund, weil pflegeintensiv   - Vittoria alias Plüschi, passend rauh die Mama Iuna, ideal wirklich harsch lang genug aber nicht zu viele Yentl.)

Yentl hat so und so richtige Verehererinnen, also wenn mit mir einmal was sein sollte, die hat ihren Platz.

 

Leo, Clementino sei Ruderi Montforte, der Vater der Welpen war zu Besuch. Hundeväter die nicht immer beim Rudel sind, verhalten sich Welpen gegenüber sehr skeptisch und meiden die kleinen Ungeheuer lieber.

Da es sich ja herausgestellt hat, dass die Interessentin  aus Großbritanien nicht geeignet ist, sind nun wieder zwei Welpen frei, Für Avanti und Alaba suchen wir noch einen geeigneten Platz.

Antonio, wird als Jagdhund nach Deutschland kommen.

Avanti, für ihn suchen wir auch noch ein passendes Zuhause

Alonso soll Jagdhund im Salzkammergut werden.

Hier habe ich die große Bitte geäußert, mit Alonso auch auch Ausstellungen zu gehen bzw. dass ich ihn, wenn es für die Besitzer zu aufwändig ist, mitnehmen kann. Die erste wäre dann die IHA in Wels. Er schaut jetzt absolut vielversprechend aus.

Amaretto soll Jagdhund in Bayern werden

Aviva, heißt dann Allegra und wird Familienhund

Adele darf Jagdhund im Mühlviertel werden.

Alaba, für ihn suchen wir noch einen Platz.

14. Februar 2016

Das Ärgste hat Iuna überstanden, es ist eine abszessierende Mastitis. Sie ist eine tolle Mutter und sorgt sich immer noch sehr geduldig um ihre Kinder.

Ganz lieber Besuch von der Züchterfreundin Birgit Bohmann Roos

vom Zwinger Bosco del Tasco.

12. Februar 2016

Die letzten 1,5 Tage waren sehr heftig. Iuna hat eine massivste Gesäugeentzündung an einem Mammakomplex (an einem Teil der Milchhleiste bei einer Zitze und da bei einem Teil). Nebst Medikamenten (Antibioticum, Schmerzmittel) vorsichtiges Ausmassieren (so weit das geht, eine Gratwanderung).

Am Abend, nachdem sie nochmals die Welpen trinken hat lassen, fällt mir auf, dass sie hechelt, obwohl meines Erachtens kein Grund besteht. Sie liegt neben mir und ich streichle sie, taste zum Gesäuge und bin alarmiert. Fiebermessen, fast 42,0 Grad, hektisches Nachdenken. Medikamentenvorräte nach einem geeigneten Antibioticum durchsuchen (da gibt es keine Alternative) in der Nacht alle 2 Stunden Miich ausmassieren. Hoffen, Bangen, Zittern. In der Früh sofort zu einem Kollegen. Die Welpen trinken lassen, die wissen genau, wo sie dürfen wo nicht, die Gefahr eine Durchfalls besteht, aber die Gefahr, dass auch die anderen Zitzen sich entzünden ist größer.

Fieber sinkt, aber ausgestanden ist die Sache noch nicht.

 

8. Februar 2016

Die Bilder heute sind qualitativ recht mäßig, aber man möge mir verzeihen.

Adele

Aviva

Alonso

Avanti

Antonio

Alaba

7. Februar 2016

1. Februar 2016

Bilder von gestern:

Alaba

Antonio

Avanti daneben Antonio

Alonso

Amaretto

Aviva

Adele

Vermischtes

28. Jänner 2016

Statt Fotos heute Bilder vom Kampf am Milchbuffet

25. Jänner 2016

Wöchtliche Gewichtskontrolle  + 1. Entwurmung und Krallenschneiden zum Schutz von Iunas Gesäuge

Alaba

 

Antonio

Avanti

Alonso

Amaretto

Aviva

Adele

24. Jänner 2015

Die Augen waren heute am Nachmittag noch zu. Deshalb als Überbrückungshilfe ein Foto. gemacht von künftigen Spinonebesitzern.

 

vorne Antonio,

auf Alaba liegend. daneben das müsste Avanti sein,

links davon Aviva, zw. den Vorderbeinen Adele und vorne abgeschnitten Alonso.

22. Jänner 2016

Da meine "Heimhomepage" www.spinone spinnt und kaum aktualisierbar ist, gibt es hier die Neuigkeiten zu unserem

A Wurf. Vorerst einmal die Bilder, aktuelle gibt es morgen. Die Welpen werden dieses WE die Augen aufmachen. Einer der Höhepunkte bei der Welpenaufzucht.